Angebote und Projekte: Erlebnispädagogisches Jungenprojekt

Ich und die Anderen - Erlebnispädagogisches Jungenprojekt

Das erlebnispädagogische Projekt "Ich und die Anderen" des Fördervereins der Leopold-Fördeschule richtet sich an Jungen der Kasse 7 und 8 der Förderschule.

Es ist ein geschlechtsspezifisches, erlebnispädagogisches Projekt, an dem 8 – 10 Jungen teilnehmen können. Das Projekt ist in drei aufeinander aufbauende Abschnitte (Bausteine) gegliedert, die von einem Förderschulpädagogen (Baustein I) und einem Sozial- und Erlebnispädagogen (Baustein II u. III) durchgeführt werden:

  1. Baustein I: wöchentliche Jungengruppe (Basisprojekt),
  2. Baustein II: 5 erlebnispädagogische Aktionen am Nachmittag,
  3. Baustein III: 3-4-tägiges Erlebniscamp

Ziel des Projektes ist die Förderung und Stärkung von Persönlichkeit und Handlungskompetenzen der Jugendlichen durch Aktivitäten in einer Gruppe und durch erlebnispädagogische Aktionen.
Das Jungenprojekt unterstützt in seiner Gesamtheit die Förderung der sozialen Reife der teilnehmenden Jugendlichen im Alter von 14 – 16 Jahren. Für die erlebnispädagogischen Abschnitte des Projektes ist eine zusätzliche Fachkraft (Sozial- und Erlebnispädgoge) notwendig.

Durchführung

Die wöchentlich stattfindende Jungengruppe (Baustein I) ist ein notwendiger Projektabschnitt für die weitere erlebnispädagogische Arbeit mit den Jungen. Im Rahmen dieses grundlegenden Projektabschnittes findet die Gruppenfindung und der Beziehungsaufbau statt.
Ergänzend zur der Jungen-AG der Schule werden mit der Gruppe während des Schuljahres 4-stündige erlebnispägagogische Aktionen (Baustein II) wie Wandern, Kanufahren, Klettern u.a.m. durchgeführt. Ein 3-4-tägiges Abschlusscamp auf dem Zeltplatz eines Wassersportvereins im Schweizer Jura (Baustein III) schließt das Projekt für ein Schuljahr ab.